Mal etwas kürzer treten

Etappe 24 : Ahun - Bourganeuf (31,5 km)

6:30 Der Wecker klingelt, ich habe erstaunlich (im Sinne von einigermassen) gut geschlafen, was nicht dafür sorgt, dass ich mich immer noch schlapp fühle. Ich bleibe noch ein bisschen im Bett liegen, es ist eh noch dunkel, Frühstück habe ich auch heute wieder abgelehnt.


7:45 Der Wagen ist gepackt, ich trinke einen Kaffe in der Bar. Lavazza Espresso, ich bin begeistert. Schnell zum Bäcker Baguette & Croissant kaufen, dann geht's los. Die Etappe heute kurz, aber bergig, ich lasse es langsam angehen.

10:30 Ich mache eine kurze Essenspause in schöner Idylle, dann geht es über verlassene Landstrasse weiter.


11:55 Pontarion, der Ort, den ich für meine Mittagspause vorgesehen hatte, ist recht ausgestorben, also esse ich nur kurz etwas und mache mich auf die letzten 10 Kilometer.

14:30 Bourganeuf, das Etappenziel ist schon erreicht, ein Hotel schnell gefunden, und ich geniesse erstmal, wieder Internet zu haben. Ich ruhe mich ein wenig aus, spaziere durch den Ort und kaufe ein. Dann ein Bier und Abendessen.

Alles in allem ein ereignisloser Tag; ich merke, wie die Müdigkeit an mir zehrt, morgen noch mal eine lange Etappe nach Limoges, dann gibt es Pause.

Comments