Over the hills, not far away

Etappe 19: Gueugnon - Bourbon-Lyon (27,8 km, gesamt 775,2 km, +329 m -348 m)

9:20 Heute ist wieder kurze Etappe, entsprechend faul lasse ich es angehen. Das Frühstück ist nicht so gut, was mich ein wenig verwundert  ist, dass das Restaurant recht voll ist. Hauptsächlich mit den selben Locals, die gestern Abend auch da waren. Die trinken auch ungefähr die selben Getränke. Morgens halb 10 in Frankreich. Zeit für ne Halbe.

Dann noch mal ins Bett legen und lesen. So um 10:30 mache ich mich auf den Weg. Wieder wolkenlos und heiss.


Die Zeiten des Kanals sind vorbei, heute geht es der Landstrasse entlang. Aber kein Problem, zum einen ist kaum Verkehr, zum anderen haben funktioniert das hier mit dem Ausweichen recht gut. Die Landschaft wieder recht hügelig. Mittags mache ich den Fehler und nehme eine Abkürzung, hätte ich mal besser in Google Earth geschat, hätte ich sicher gemerkt, dass es sich um einen Feldweg handelt. Ich eiere also eine Weile dahin, bevor ich zur Strasse zurückkehre. Zumindest hatte ich so zur Abwechslung ein wenig Schatten.


Dann weiter in der Mittagshitze nach Bourbon-Lancy. Am Stadtrand ein Rastplatz - irgendwie scheinen alle französischen Dörfer irgendwelche Plätze zum hinsetzten und Pause machen zu haben, ein sehr feiner Zug - will ich noch ein Brot essen und schneide mir erstmal ordentlich in die Hand. Zu meinem Glück ist das Messer super scharf, so dass der Schnitt sauber ist und das Verbandszeug griffbereit am Buggy montiert. Einarmige Wundversorgung klappt also, am Abend ist die Haut schon ordentlich am zusammenwachsen.



Mein Hotel hier ist grandios, super ruhig, direkt an einem See, die Dame an der Rezeption ist begeistert davon, dass ich laufe und gibt mir das "Zimmer für Personen mit eingeschränkter Mobilität", also das Rollizimmer. Das ist doppelt so gross wie die anderen und hat eine Terrasse. Die nutze ich, um mit Salat, Käsebaguette und Rotwein mein Abendessen zu geniessen.

Comments