Weltrekordsonntag

Etappe 19 Bourbon-Lancy - Moulins (37,4 km)

8:30 Aufstehen, frühstücken, packen, dauert alles wieder viel zu lange, ich komme - wie meistens erst kurz vor 10 los. Es ist diesig und noch kühl, aber das wird sich schnell ändern. Ich verlasse Bourbon-Lancy auf einem gut ausgebauten Radweg, der ungefähr noch 1km bis zur Ortsgrenze geht. Danach Landstrasse, die laut Karte vielbefahren ist. Heute nicht. Sonntag eben. Kurz darauf quere ich die Loire und verlasse damit auch das Burgund und begebe mich in die Auvergne.

12:00 Die Sonne brennt inzwischen ordentlich, strahlend blauer Himmel, knapp unter 40 Grad. Davon ist in der Wettervorhersage natürlich nichts zu sehen, dort gibt es Schatten, hier nicht, und ich merke, dass ich inzwischen doch ein ganzes Stück weiter im Süden bin.

13:50 Ich finde ein kleines Stück Schatten in einem Waldweg, nutze ihn zu einer kurzen Pause. Brot mit Olivenpaste, dazu Datteln und O-Schorle.

15:30 Ich komme in die Aussenbezirke von Moulins, interessant wie sich hier Stadt mit Industriegebiet und so was wie Schrebergärten mischt. Zwischendrin - wie überall hier - immer wieder 1000 Jahre alte Kirchen oder Rathäuser.

16:15 Irgendwann dann nur noch verlassenes Industriegebiet. Da kann das Ibis ja nicht mehr weit sein. Ich komme an einem Thermometer vorbei - immer noch 33 Grad. Kurz darafuf dann im Hotel - reudig. Aber es gibt StePoSa zu mampfen, das macht's erträglich.

17:00 Geduscht, eingecremt - ja, ich kann mich beherrschen und das Pflichtprogramm erst abspulen - jetzt erst mal Internet, Berlin Marathon. Neuer Weltrekord, Scott Overall, Paula, hallo. Wie geil ist das denn :-) Ich glaube, ich werde nächsten Sommer nach London fliegen.

21:00 Noch ein wenig lesen, dann der Versuch zu schlafen, was auch heute Nacht nur so mittelmässig gelingt.

Comments